Sollingparkett

Unser Solling-Parkett ist ein massives Stabparkett, das in zahlreichen Holzarten und in den verschiedensten Ausführungen für Ihre individuellen Ansprüche gefertigt werden kann. Bei der Wahl des Ausgangsmaterials setzen wir – wie bei all unseren Holzbodenbelägen – auf qualitativ hochwertiges Material aus nachhaltiger europäischer Waldwirtschaft und eine sorgfältige Verarbeitung. Das Sollingparkett ist ein Qualitätsprodukt aus deutscher Fertigung und verfügt über die CE-Kennzeichnung und die bauaufsichtliche Zulassung durch das Deutsche Institut für Bautechnik DIBT, wodurch die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben und die gesundheitliche Unbedenklichkeit dokumentiert wird. Die Dimensionsqualitäten und Sortierungen entsprechen der aktuellen DIN EN 13226. Alle Stäbe sind ringsum mit Nut und Feder zur "endlosen Verlegung" versehen. Eichenparkett kann auch mit Nut/Nut mit Blindfeder geliefert werden. Neben der Standardware können auf Anfrage Parkettstäbe von 50 - 138 mm Breite, 10 - 25 mm Stärke und 220 - 1200 mm Länge geliefert werden.

Die Parkettstäbe können wir wahlweise scharfkantig gehobelt für die bauseitige Oberflächenbehandlung (ergibt eine glatte Fläche ohne Fasen), oder vorgeschliffen mit leichter Fase oder wohnfertig geschliffen und endbehandelt liefern.

Besondere Effekte, wie z.B. ein antiker Charakter lassen sich beispielsweise durch den Einsatz von Strukturbürsten in Verbindung mit speziellen Farbvariationen herstellen, die u.a. durch thermische Behandlung oder das „räuchern“ gerbsäurehaltiger Hölzer sowie durch die Verwendung von Weißöl, farbigen Ölen (auch nach Vorlage) oder durch kälken erzielt werden.

In unserer Ausstellung in Boffzen finden Sie zahlreiche Holzmuster mit den unterschiedlichsten Oberflächen. Für eine ausführliche Beratung vereinbaren Sie bitte zuvor einen Termin, damit wir Sie in aller Ruhe über alles informieren können.

Schlossparkett

Analog zu unserer Schlossdiele bieten wir Ihnen auch ein Parkett mit antikem Charakter. Bei unserem Schloss-Parkett handelt es sich um ein gealtertes Eichen-Parkett mit fertiger Oberfläche. Hier kommt schon der Auswahl des Materials große Bedeutung zu. Kleine Ausrisse, eine unregelmäßige Fase, vereinzelte Wurmlöcher und teilweise offene Äste geben diesem Parkett seinen besonderen Ausdruck. Diese Holzsortierung und die spezielle Oberflächenbehandlung bewirkt das antike, rustikale Erscheinungsbild. Wegen dieser individuellen Note entspricht das Schloss-Parkett natürlich keiner Norm - und genau das soll es auch nicht!